„Schuljahr der Nachhaltigkeit“

Das Naturschutzhaus beteiligt sich seit 2014 aktiv an der hessenweiten Durchführung des Programms „Schuljahr der Nachhaltigkeit“, das vom Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert wird.

www.hessen-nachhaltig.de/de/schuljahr-der-nachhaltigkeit.html
www.klimabildung-hessen.de

Das Schuljahr der Nachhaltigkeit richtet sich auch an Grundschulen im Main-Taunus-Kreis, die Themen einer nachhaltigen Entwicklung im Unterricht, in der Curriculum- und Schulentwicklung verankern möchten.

In praxiserprobten Unterrichtsmodulen erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Kernthemen der Klimabildung und des Globalen Lernens. Ziel ist es, dass jedes Kind nach der Grundschule weiß, was nachhaltige Entwicklung bedeutet, Handlungsmöglichkeiten benennen und für die Gestaltung des persönlichen Alltags nutzen kann.

Aktuell wird das Programm mit Mitteln des Hessischen Integrierten Klimaschutzplan und des Main-Taunus-Kreis durchgeführt. Die 3. und 4. Klassen aus sieben Grundschulen nehmen engagiert teil:
Astrid-Lindgren-Schule (Hochheim), Drei-Linden-Schule (Bad Soden), Grundschule Süd-West (Eschborn), Grundschule Am Weilbach (Flörsheim), Goldbornschule (Flörsheim), Liederbachschule (Liederbach), Steinbergschule (Hofheim).

Das Schuljahr der Nachhaltigkeit wirbt für die Themen Klimaschutz und Fairtrade und möchte weitere Grundschulen im Main-Taunus-Kreis begeistern und zum Mitmachen anregen! Sprechen Sie uns an unter naturschutzhaus@mtk.org.

Wir kommen mit unseren Lernwerkstätten in Ihre Schule. Erfahrene Referentinnen des Naturschutzhauses führen diese Module durch:

 

Klimaschutz – lokal und global

Inhalte:

Einführung: Wetter und Klima
Legebild und Bewegungsspiel zum Treibhauseffekt
Folgen des Klimawandels in verschiedenen Ländern der Erde
Weltverteilungsspiel
Gemeinsam Ideen entwickeln: Was können wir (und andere) tun?

Energie – schlau nutzen

Inhalte:

Einstieg: Energie im Alltag
Film: Erneuerbare Energien
Energieträger kennenlernen und vergleichen
Energie-Rallye
Jeder kann etwas tun – Handprints

Energie-Rundgänge an Schulen

in Kooperation mit dem Energie-Kompetenzzentrum des Main-Taunus-Kreises

Inhalte:

Vorstellung des Energie- und Heizungssystems der Schule
Untersuchung der Schulräume mit verschiedenen Messgeräten
Festhalten der Ergebnisse in Checklisten
Erarbeitung konkreter Einsparmöglichkeiten beim Heiz-, Strom- und Wasserverbrauch

Ernährung – fair und klimafreundlich

Inhalte:

Einstieg: Lebensmittel-Check und Ernährungs-Bingo
Lern-Stationen, z.B. Essen in anderen Ländern, Regional und saisonal: Wo kommt unser Essen her?, Kein Ei mit der „3“
1, 2 oder 3-Quiz
Mit Handprints Handlungsoptionen sammeln

Abfall & Recycling – vermeiden, wiederverwenden, wiederverwerten

Inhalte:

Geschichte zum Konsumverhalten in Neustadt
Abfallarten und Trennung kennenlernen
Lern-Stationen, z.B. Mehrweg – Einweg, Recycling-Papier, Müll in aller Welt
Filmclips zur Entwicklung von Handlungsoptionen

Fair Play – Kinderrechte und Konsum

Inhalte:

Steckbrief „Mein Lieblingsspiel“
Spiel-Stationen zu den Themen Kinderleben und Kinderrechte, Produktion und Wege von Spielzeug, Spiele aus anderen Ländern
Gemeinsam Ideen entwickeln – Was können wir tun?

Mobilität

Inhalte:

Spiel: Mobilitäts-Memory
Vor- und Nachteile verschiedener Verkehrsmittel
Schulwege in anderen Ländern
Die Reise einer Jeans: Produktionsschritte und Transportwege
Was können wir tun - Handprints

Biologische Vielfalt

Inhalte:

Die 3 Ebenen der Biologischen Vielfalt: Vielfalt der Lebensräume, Artenvielfalt und genetische Vielfalt
Gefahren für die Lebensräume und Auswirkungen auf die Artenvielfalt
Spielerische und praktische Erkundung von Lebensräumen, z.B. Schulhof, Garten, Wiese, Teich
Handlungsoptionen sammeln

Abschluss & Ausblick

Inhalte:

Rückblick auf vorangegangene Module
Quiz zum Thema Nachhaltigkeit
Zusammenführung der Handprints
Projektideen sammeln, bewerten, aussuchen
Kooperationsspiel: Auf zu neuen Ufern!